Robert van de Laar - unverzüglich zuwarten

Robert van de Laar, geboren 1940 in Amsterdam, gestorben 2015 in Bremen, studierte von 1962-1968 Kunst an der Universität der Künste Berlin. Er war von 1975 an zunächst Dozent an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, und später, von 1984-2005 Professor für Bildende Kunst. Er hat sich als Bildhauer weder auf plastisches Arbeiten allein noch auf bestimmte Materialien beschränkt und ein äußerst vielschichtiges Werk hinterlassen, in dem sich fotografische Ansätze neben komplexen Installationen sowie bewegte Bilder neben Glasarbeiten finden.

Die vorliegende, aufwendig und ästhetisch hochwertig gestaltete Publikation, erschienen als Katalog zur Einzelausstellung von Robert van de Laar in der Städtischen Galerie Bremen, würdigt sein Werk als eine wichtige Bremer Kunstposition und dokumentiert in der Retrospektive seinen künstlerischen Ansatz und die verschiedenen Facetten seines Schaffens. 

Hrsg. Städtische Galerie Bremen
Erschienen 2016
Texte Ingmar Lähnemann, Bremen / Rose Pfister, Bremen / Susanne Regener, Berlin / Rainer Berthold Schossig, Bremen / Hermanus Westendorp, Blender
Sprachen Deutsch
Gestaltung Mike Müller, Bremen / muellerstudio.de
Format 35 x 26 cm
Seiten 114
Abbildungen 102
Druck BerlinDruck, Achim
ISBN 978-3-9817283-4-7

Preis 25 €
Versand zzgl. 5 €

in den Bestellkorb legen